Jeschenko bringt Königinnen ins “Lorenz-Kartoffelchips-Werk “


Royaler Besuch im Lorenz-Kartoffelchips-Werk Neunburg: Kaum ist Anna Lucia Richter als neue Deutsche Kartoffelkönigin für das Jahr 2017 gekürt, erhält sie die Chance, sich in die Geheimnisse der Kartoffelchip-Produktion einführen zu lassen. Gemeinsam mit der amtierenden Deutschen Kartoffelkönigin Jennifer Brinkmann stattete die Kartoffelbotschafterin dem Werk von Lorenz Snack-World, einer der größten Produktionsstätten für Kartoffelchips in Europa, einen Besuch ab.

50.000 Tonnen Kartoffeln im Jahr für leckeren Chips-Genuss aus Neunburg
Waschen, schälen, schneiden, frittieren, würzen und verpacken: Lokale Pressevertreter begleiteten die Deutschen Kartoffelköniginnen und ließen sich bei einem gemeinsamen Werksrundgang zeigen, wie die kross frittierten Kartoffelscheiben im Neunburger Werk produziert werden. Bereits 1968 wurde das Werk in Neunburg vorm Wald in Betrieb genommen und in den folgenden Jahren zu einem hochmodernen Chipswerk ausgebaut. Hier steht unter anderem auch die größte Kartoffelchips-Fritteuse Europas mit einem Fassungsvermögen von 15.000 Litern. Am Tag können hier bis zu 60 Tonnen Kartoffelchips produziert werden.

Online-Meldungen: www.onetz.de und www.mittelbayerische.de

Jeschenko Medienagentur am 19.10.2016, abgelegt unter Allgemeines, startseite. RSS 2.0. Kommentare sind geschlossen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten.