Jeschenko zieht ins Beduinenzelt

Auf der imm cologne 2018, der international führenden Einrichtungsmesse, zog die Jeschenko MedienAgentur Köln für das Deutsche Tapeten-Institut (DTI) gemeinsam mit zwei jungen Stadtnomaden in ein aus Tapeten gestaltetes Beduinenzelt. Hintergrund hierzu bot eine aktuelle Studie zum Umzugsverhalten, die den Deutschen die Bezeichnung „moderne Stadtnomaden“ verleiht. Mehr als 11 Millionen Bundesbürger ziehen pro Jahr für Studium, Job, Liebe oder Familie in ein neues Zuhause. Die Messebesucher erwartete eine besondere, auf die Themen Mobilität und Umzug abgestimmte Tapeten-Inszenierung, die sowohl ausgefallene Tapetendessins in Szene setzt als auch zeigt, wie einfach Tapezieren ist. Die jungen Stadtnomaden, Naza und Leonard, nahmen am Messe-Eröffnungstag gleich einige Lieblingstapeten mit ins Umzugsgepäck ihres hochbeladenen Gefährts: Ein außergewöhnliches Presse-Motiv und -Thema, das auch die zahlreichen Medienvertreter und Fachbesucher gerne als aufmerksamkeitsstarke Messe-News in ihre Berichterstattung aufnahmen.

 

Presse:

Süddeutsche

FOCUS

T-Online